Lebenslauf - Heinz Nickel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lebenslauf

Emil Heinz Nickel

25.12.1919 geboren in Kassel

Schulzeit in Kassel

1933 bis 1937 Lehre als Maler, Abschluss als Geselle

1939 bis 1945 Soldat bei der Wehrmacht

1946 Studium an der Schule für Handwerk und Kunst, Kassel, bei Prof. Alf Niemann

1948 bis 1953 Studium der Malerei an der Werkakademie Kassel bei Prof. Arnold Bode

1947 Heirat mit Marianne Siebe

1948, 1949 und 1955 Geburt der Kinder

1951 bis 1958 Mitarbeiter bei Projekten von Prof. Arnold Bode, u.a.documenta I (1955), Triennale Milano (1957), Göppinger Galerie, Messestände, Kataloge

Aufbau der Druckwerkstatt an der Werkakademie Kassel (
später Staatliche Hochschule für Bildende Künste) , ab 1953 Lehrauftrag Lithografie


Ab 1959 Lehrauftrag Tiefdruck an der staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Kassel


1959 Außenwerbung der documenta II, Kassel

Ab etwa 1963 Mitglied der "Kasseler Konkreten", zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen

1979 Professor an der Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Visuelle Kommunikation

1985 emeritiert

01.11.2003 gestorben in Kassel


Heinz Nickel 1955
Foto: Günther Becker

Portrai des Vaters Gustav Emil Nickel
1946, Öl auf Leinwand

Im Garten etwa 1955
Foto: Günther Becker

In Amsterdam 1953
Foto: Manfred Limmroth

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü